Die Kurse beinhalten Information und Diskussion zur Auseinandersetzung mit der Gewalt gegen Frauen und Mädchen, Konfrontationstraining, körperliche Techniken und geistige Übungen.

Information und Diskussion
Um Belästigungen zu vermeiden wird Frauen und Mädchen oft geraten, sich möglichst passiv und unauffällig zu verhalten und zu kleiden. Obwohl Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen gegen derartige Strategien sprechen, sind sie immer noch weit verbreitet. Besonders  auch im Hinblick auf die einschränkenden Konsequenzen solcher Ratschläge wird sinnvolle Prävention im Kurs kritisch diskutiert.

Konfrontationstraining
Im Konfrontationstraining üben die Teilnehmerinnen Verhaltensweisen ein, die gegen Grenzüberschreitung, alltägliche sexuelle Übergriffe und Diskriminierungen jeglicher Art eingesetzt werden können. Hierzu gehören Körperspracheübungen und Rollenspiele, die das Vertrauen in die eigene Stärke fördern.

Körperliche Techniken
Beim körperlichen Training werden Techniken erlernt, die den Teilnehmerinnen Möglichkeiten bieten, sich bei körperlichen Angriffen sofort und effektiv zu wehren.

Mentale Übungen
Durch mentale Übungen sollen Frauen und Mädchen ermutigt werden, Opferrollen und –gedanken abzulegen und durch ein positives und starkes Selbstbild zu ersetzen.

 

Neben den Kursen für Frauen, biete ich auch Kurse für Mädchen in folgender Altersgruppeneinteilung an:                5-7 Jahre, 8-11 Jahre, 12-16 Jahre

 

Bei jüngeren Mädchen liegt der Schwerpunkt auf der Selbstbehauptung.

Die Vermittlung der Inhalte geschieht immer in alters- bzw. kindgerechter Sprache, so dass die Verständnisfähigkeit gewährleitet ist, mit einer spielerischen Herangehensweise, in Gesprächen, Rollenspielen und Übungen zur Wahrnehmungsschulung.

Raufen, Toben und gezielte Spiele lassen die eigenen Stärken und Fähigkeiten erkennen um sich im Notfall auch körperlich wehren zu können. Mutmach - Märchen stärken das Selbstwertgefühl und zeigen Handlungsmöglichkeiten auf.


Bei älteren Mädchen stehen kompetenzorientierte Inhalte und Ziele im Vordergrund.

Die Mädchen erhalten altersgerechte Informationen über sexualisierte Gewalt gegen Mädchen. Die Auseinandersetzung mit Mythen, Falschinformationen und Schuldzuweisungen sollen den Mädchen ermöglichen, sich aus der  Opferrolle zu lösen oder diese erst gar nicht anzunehmen.


Auf Anfrage biete ich Kurse an Wochenenden (Sa./So.) und in den Ferien an.
•    Wochenendkurse (i.d.R. Samstag/Sonntag)
•    Fortlaufende Kurse (1 x/Woche)
•    Projekttage und AGs an Schulen
•    Ferienkurse
•    Schnupperkurs (2 Stunden)

Kurse und Projekte in geschlechtshomogenen Gruppen für Grundschulen auf Anfrage
•    6 – 8 Jahre  1. – 2. Klasse   9 Stunden
      (3 x 3 Std. á 60. Minuten)
•    9 – 11 Jahre  3. – 4. Klasse   8 - 10 Stunden
      (á 60 Minuten)

 

Aktuelle Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse bei der KVHS Birkenfeld:

 

Workshop für Powergirls (8-11 Jahre) "Jedes Mädchen kann sich wehren!" am 16.10.2021 und am 23.10.2021 im BIG-Center in Birkenfeld von 14.00 - 17.00 Uhr.

 

Die Anmeldung zu den o.g. VHS-Kursen und Workshops, erfolgt über die Volkshochschule Birkenfeld.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ute Jung